Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

XIX. Tagung für Angewandte Sozialwissenschaften: Soziale Innovationen Lokal Gestalten

„Grau ist alle Theorie – entscheidend is auf’m Platz“. Diese klassische Fußballweisheit könnte auch über der XIX. Tagung für Angewandte Sozialwissenschaften stehen, welche der Berufsverband Deutscher Soziologinnen und Soziologen (BDS) zusammen mit der Sozialforschungsstelle veranstaltet. Sie findet am 9.-11. Juni 2017 in Dortmund statt.

lokal_stadt_innovationen_gardening

Kooperationspartner sind das ILS (Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung | Dortmund), die Fakultät Raumplanung der TU Dortmund, die Stadt Dortmund sowie das Deutsche Transferzentum für Soziale Innovationen (Mannheim) und die European School of Social Innovation (Wien). Bei der Tagung geht es um konkrete soziale Innovationen. Wir wollen genauer hinsehen und analysieren, wie sich soziale Innovation vor Ort, in den Städten und Gemeinden, in den Stadtteilen und Institutionen vollzieht.

Vor allem möchten wir gerne wissen:

  • Welche Bedingungen sind dafür verantwortlich, welche Prozesse führen dazu, dass bestimmte soziale Innovationen aufgegriffen werden? Welche Akteurskonstellationen eignen sich am ehesten? Welche Kooperationen werden eingegangen, um innovative Projekte zu starten und zum Erfolg zu führen? Welche Faktoren erweisen sich eher als günstig oder nachweislich als hinderlich?
  • Wie können wir als Sozialwissenschaftlerinnen und Sozialwissenschaftler das Verstehen und die Entwicklung sozialer Innovationsprozesse erleichtern? Welche Rollen spielen wir selbst im jeweiligen Kontext? Welcher theoretischen und methodischen Hilfsmittel bedienen wir uns dabei? Welche Aufgabe kommt sozialwissenschaftlicher Expertise generell bei lokalen Innovationsprozessen zu?
  • Welche sozialwissenschaftlich reflektierten Beispiele sozialer Innovationen in Städten, Gemeinden und Regionen können wir dazu vorstellen?

Die Beiträge zur Tagung sollen das Verstehen sozialer Innovationsprozesse erleichtern, das Verhalten in solchen Prozessen qualifizieren und den Diskurs über die Rolle der Sozialwissenschaften in, für und bei sozialen Innovationsprozessen vor Ort befördern.

Das Programm der Tagung finden Sie hier.