Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

ARL International Summer School 2017: „Soziale Innovation in Urbaner und Regionaler Entwicklung“

Das Leibniz-Institut „ARL - Akademie für Raumforschung und Landesplanung“ veranstaltete eine Summer School über „Sozialer Innovation in urbaner und regionaler Entwicklung“ in Wien. Internationale ExpertInnen und angehende DoktorantInnen diskutierten hier den gegenwärtigen Stand der Forschung zum Feld der sozialen Innovation im urbanen Kontext.

Vom 30. August bis 2. September 2017 wurden konzeptuale, methodologische und empirische Beiträge im Feld der sozialen Innovation im urbanen Kontext von den TeilnehmerInnen reflektiert. Diese konzentrierten sich dabei auf den Zusammenhang zwischen Akteuren und ihren Einfluss auf die urbane und regionale Entwicklung.

Während der Veranstaltung saßen mehrere ExpertInnen mit angehenden DoktorantInnen zusammen, welche die Gelegenheit hatten, ihre eigene Forschung zu präsentieren –  und dann ein individuelles Feedback zu erhalten. Christoph Kaletka von der sfs hielt hierbei einen Vortrag über den theoretischen und empirischen Fortschritt in dem Forschungsgebiet der Sozialen Innovation. Weitere Vorträge hielten u.a. Frank Moulaert (KU Leuven), Oliver Ibert (Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung, IRS) und Yuri Kazepov (Universität von Wien). Dmitri Domanski (sfs) präsentierte sein Dissertationsthema  “Developing Regional Social Innovation Ecosystems”. Weiterhin sorgten Plenen, Arbeitsgruppen und Exkursionen für eine Abrundung der viertägigen Summer School.

Zurzeit entsteht das Konzept von sozialer Innovation in den Debatten über den Wohlfahrtstaat und dem öffentlichen Sektor besonders auf europäischer Ebene. Ebenfalls sind immer mehr internationale Forschungsprogramme zu der Thematik zu verzeichnen; dies sowohl um nationale und lokale Initiativen besser zu verstehen und zu unterstützen, als auch konkrete Programme, die einen Wandel fördern und urbane Umwelten diversifizieren wollen.

Die „Akademie für Raumforschung und Landesplanung“ (ARL) ist eine unabhängige, nicht-universitäre Institution, welche sich auf die Forschung und Expertise zu nachhaltiger räumlicher Entwicklung fokussiert. Mehr Informationen zu der ARL International Summer School und zu dem Institut sind hier zu finden.