Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Chancen einer menschengerechten Arbeit nutzen – Interview mit dem Projekt Prävention 4.0

Technologische Neuerungen und smarte Technologien verändern nicht nur Produktionsprozesse sondern auch die Unternehmenskulturen. Das Projekt Prävention 4.0 hat sich im Hinblick auf diese Umbrüche der Arbeitswelt zur Aufgabe gemacht, konkrete Gestaltungsmaßnahmen für eine produktive und gesunde Arbeit 4.0 zu entwickeln. Zu den Transformationsprozessen, deren Chancen, den Anforderungen an Unternehmen und Beschäftigte in Hinblick auf Arbeits- und Gesundheitsschutz wurden sfs-Wissenschaftlerin Kerstin Guhlemann und Prof. Dr. Sascha Stowasser, Direktor des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft e.V., seitens des Projektes "Maßnahmen und Empfehlungen für die gesunde Arbeit von morgen" (MEgA) interviewt.

  • Zum Interview mit Prof. Dr. Sascha Stowasser (Direktor des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft e.V.) und Kerstin Guhlemann (sfs) gelangen Sie hier.
  • Zur Homepage von Prävention 4.0 gelangen Sie hier.