Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

KoSI-Lab-Projektteam zu Gast beim GovLabAustria und dem ImpactHub Vienna

Seit 2016 existiert das GovLabAustria, ein Innovationslabor für den öffentlichen Sektor bestehend aus MitarbeiterInnen der Donau-Universität Krems und des Bundesministeriums für öffentlichen Dienst und Sport, Wien. Eva Wascher (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, sfs), Ralf-Zimmer-Hegmann und Mona Wallraff (ILS, Dortmund) und Dr. Arne, Elias, Projektmanager KoSI-Lab in der Wirtschaftsförderung Dortmund, haben im Rahmen der Entwicklung der Labore sozialer Innovation in Dortmund und Wuppertal das GovLabAustria zu seinem Entstehungskontext, den laufenden Projekten und der zukünftigen Ausrichtung interviewt.

Ähnlich der in KoSI-Lab entwickelten Ansätze ist es Aufgabe des GovLabAustria, zentrale Herausforderungen des öffentlichen Sektors in einem offenen und interdisziplinären Experimentierraum zu adressieren und organisationsübergreifende Lösungsansätze unter Einbindung der jeweils relevanten StakeholderInnen zu erarbeiten.

Da neben den gewählten Prozessen der physische Ort der Zusammenarbeit für gelingende Kooperation sehr wichtig ist, nutzt das GovLabAustria seit Beginn die Räumlichkeiten des ImpactHub Wien. Während das GovLabAustria den Schwerpunkt auf der Entwicklung neuer Praktiken im öffentlichen Sektor hat, arbeitet der ImpactHub Wien hauptsächlich im Bereich sozialunternehmerischer Gründungen. Das KoSI-Lab Team hat im Interview mit dem ImpactHub v.a. auf die Programme in Kooperation mit der Stadt Wien fokussiert, z.B. ein Programm für Unternehmensgründungen, die Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung unterstützen.