Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Sammelband zu "Autonome Systeme und Arbeit" erschienen

Prof. Hartmut Hirsch-Kreinsen hat zusammen mit Anemari Karacic vom FGW einen Sammelband unter dem Titel " Autonome Systeme und Arbeit: Perspektiven, Herausforderungen und Grenzen der Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt" herausgegeben. Zwar scheint der Einsatz von auf künstlicher Intelligenz basierenden Assistenzsystemen, Robotern und intelligenten Planungssystemen mittelfristig realisierbar und keinesfalls mehr als bloße Fiktion. Doch sind die tatsächlichen betrieblichen Anwendungsmöglichkeiten dieser Systeme ähnlich wie die daraus folgenden arbeitspolitischen und ethischen Konsequenzen bislang weitgehend offen. Das Buch steht nun als freier Download zur Verfügung.

buchcover_autonome_systeme_und_arbeit

Der Band versammelt sowohl empirische als auch theoretisch-konzeptionelle Beiträge von Autoren aus unterschiedlichen Fachdisziplinen wie der Arbeits- und Techniksoziologie, den Ingenieurwissenschaften und der Informatik sowie der Rechtswissenschaft.

Den rote Faden bildet dabei die Annahme über die grundsätzliche Gestaltbarkeit der digitalen Technologien. Absicht der Herausgeber ist es, einen fundierten Beitrag zu der Diskussion um die notwendigen arbeits- und gesellschaftspolitischen Weichenstellungen zu leisten, die einen verantwortungsvollen Umgang mit den smarten Technologien eröffnen.

Damit fügt sich der Sammelband in die vom Forschungsgebiet Industrie- und Arbeitsforschung an der Sozialforschungstelle vorangetriebenen Arbeiten zu den sozialen Folgen und Entwicklungsperspektiven von Arbeit im Kontext der Digitalisierung ein.

Zur Downloadmöglichkeit der PDF von "Autonome Systeme und Arbeit: Perspektiven, Herausforderungen und Grenzen der Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt" gelangen Sie hier.


Kurzinfo zur Publikation

Hartmut Hirsch-Kreinsen / Anemari Karacic (Hg.):

Autonome Systeme und Arbeit Perspektiven, Herausforderungen und Grenzen der Künstlichen Intelligenz in der Arbeitswelt

Intelligente Planungssysteme und smarte Roboter: In Zukunft werden Autonome Systeme, die auf den Prinzipien der Künstlichen Intelligenz basieren, Einzug auch in die Arbeitswelt halten. Dies wirft nicht nur erneut Fragen nach den Konsequenzen für Jobs und Qualifikationen auf – ungeklärt sind weiterhin die tatsächlichen Anwendungsmöglichkeiten dieser Systeme sowie die daraus folgenden arbeitspolitischen und ethischen Probleme.

Dieser Band leistet einen interdisziplinären Beitrag zum laufenden Diskurs.