Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Digitaltag – sfs-Wissenschaftler Dr. Bastian Pelka fordert im NDR-Interview Blick auf Digitalisierung als soziale Innovation

Mehr als 25 große deutsche Verbände und Unternehmen haben sich zu einem breiten gesellschaftlichen Bündnis zusammengeschlossen und den 19. Juni zum „Digitaltag“ ausgerufen. Mit bundesweit über 1.400 Aktionen sollte das Motto „Digital für alle“ auch in der Pandemie verbreitet werden. Dr. Bastian Pelka analysierte in zwei Sendungen des NDR die Teilhabechancen durch Digitalisierung.

„Die Digitalisierung bietet Teilhabechancen, aber sie vertieft auch bestehende Benachteiligungen und schafft neue Exklusionslinien“, analysiert Dr. Bastian Pelka. Der NDR hatte sich in zwei Senden dem Digitaltag gewidmet und so unterschiedliche Themen wie Online-Lernen, digitale Behördengänge und digitale Wirtschaftsförderung bearbeitet. Bastian Pelka brachte dabei die Perspektive digitale Teilhabe und soziale Innovation ein. Seine Forderung: Die aktuelle Digitalisierungspolitik schaut zu stark auf Technologien und zu wenig auf die Frage, was Menschen mit diesen Technologien tun wollen. Es müsste andersrum sein.“ Und: „Für die Teilhabe aller Menschen benötigen wir digitale Geräte, Inhalte und Dienstleistungen, die von allen genutzt werden können, aber auch Unterstützungsangebote, die auf Zielgruppen abgestimmt sind und diese gut bei allen Fragen zur Digitalisierung unterstützen können.“

Die beiden Beiträge in der NDR-Mediathek: