Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Erklärung „Soziale Innovation für Deutschland“: Über 100 UnterzeichnerInnen aus Wissenschaft, Politik und Praxis. Übergabe der Ergebnisse an Bundeskanzlerin Merkel und den Vorsitzenden des Beirates der Hightech-Strategie

Über 100 ExpertInnen unterstützen die Erklärung „Soziale Innovation für Deutschland“ mit der dazu beigetragen werden soll, dass soziale Innovationen zukünftig viel häufiger zur Entwicklung tragfähiger Lösungen für gesellschaftliche Probleme eingesetzt werden und zum zentralen Bestandteil einer umfassenden Innovationspolitik werden.

aufruf_sierklarung_deutschland Die in der Erklärung zusammengetragenen Erwartungen und Anforderungen sind Resultat eines intensiven Diskussions- und Verständigungsprozesses zwischen Vertreter und Vertreterinnen aus Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft, der über einen ca. 12-monatigen Zeitraum auf verschiedenen Tagungen und Workshops geführt wurde. Beteiligt waren hieran u.a. das Centrum für soziale Investitionen und Innovationen der Universität Heidelberg, das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, das Fraunhofer IAO sowie das Genesis Institut.

Die Initiatoren sind Sozialforschungsstelle Dortmund der TU Dortmund sowie die EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden. Das Ergebnis wird der Bundeskanzlerin Merkel schriftlich zur Kenntnis gebracht. Zudem erfolgt eine persönliche Übergabe an den Vorsitzenden des Beirates der Hightech-Strategie der Bundesregierung, Prof. Dr. Andreas Barner, Vorsitzender der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim.

 

Links

Erklärung "Soziale Innovationen für Deutschland" (2.0)

Online-Petition zur SI-Erklärung