Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Innovation auf regionaler Ebene: Innovationssysteme, Ökosysteme und Netzwerke

Termine / Zeit / Ort:

Ab dem 18. Oktober alle zwei Wochen, 14-18 Uhr (2 SWS)

Angaben zum Ort der Lehrveranstaltung folgen noch.

Semester:

WiSe 2018/19

 

Dozent:

Dmitri Domanski

 

Inhalt:

Stand bis in die 1980er Jahre hinein die Vorstellung eines klar abgrenzbaren, linear ablaufenden Innovationsprozesses im Vordergrund, wurde seitdem zunehmend deutlich, dass es sich bei Innovation um einen komplexen sozialen Prozess handelt, in dem das netzwerkförmige Zusammenwirken der vielen am Innovationsprozess Beteiligten häufig eine zentrale Rolle spielt. Zwar entstand zunächst von diesem Innovationsverständnis ausgehend das Konzept der nationalen Innovationssysteme. Doch schon bald gewannen vor dem Hintergrund der anhaltenden Diskussion um Globalisierung und Regionalisierung Ansätze an Bedeutung, die sich an der räumlichen Zusammenballung von Unternehmen und anderen Akteuren sowie den verschiedenen Formen regionaler Kooperation orientieren. Hierbei hat sich das Konzept der regionalen Innovationssysteme als einer der führenden Ansätze für Innovationsforschung und -politik etabliert. Mittlerweile wird es – im Zuge der Herausbildung des neuen Innovationsparadigmas – um den Ansatz der regionalen Ökosysteme sozialer Innovation ergänzt: Hier stehen nicht-technologische und nicht (rein) kommerziell orientierte Innovationen im Fokus. Schließlich ist in diesem Zusammenhang die Bedeutung von Netzwerken für die Gestaltung von regionalen Innovationsprozessen hervorzuheben. Das Seminar beschäftigt sich mit den konzeptionellen Grundlagen der oben beschriebenen sowie verwandten Ansätze und behandelt die aus der Sicht der Forschung besonders interessanten empirischen Fälle.

 

Leistungsnachweis:

Info zur Art des Leistungsnachweises folgt noch.

 

Fachbereich / Fakultät:

Fakultät Raumplanung



Nebeninhalt

Links