Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Technik

Foto: Werner Bachmeier

Wie wird sich das Verhältnis von Mensch und Technik in der digitalisierten Arbeitswelt gestalten?

Technikgestaltung ist auch Ausdruck von Interessenkonstellationen, Machtbeziehungen und Wertvorstellungen. Empirisch zeigen sich Pfadabhängigkeiten in Einführung und Implementierung technischer Systeme. Es lassen sich unterschiedliche Entwicklungsszenarien der Digitalisierung feststellen, die auch Perspektiven bieten zur Gestaltung attraktiver, humanzentrierter Arbeitsformen.

Unsere Forschungen befassen sich mit Entwicklungsszenarien und Gestaltungsperspektiven von Arbeit im Zuge der Digitalisierung.

Ansprechpartner

 


Laufende Projekte (Auswahl)

Publikationen

  • Hirsch-Kreinsen, Hartmut/Ittermann, Peter/Niehaus, Jonathan (2018): Digitalisierung industrieller Arbeit. Die Vision Industrie 4.0 und ihre sozialen Herausforderungen. 2. Aktualisierte und erweiterte Auflage. Nomos, Baden-Baden.
  • Kopp, Ralf/Ittermann, Peter (2018): Konzeptionelle Perspektiven von Arbeit in der digitalisierten Logistik. Soziologisches Arbeitspapier, Nr. 55, Dortmund.
  • Abel, Jörg/Hirsch-Kreinsen, Hartmut/Steglich, Steffen/Wienzek, Tobias (2019): Akzeptanz von Industrie 4.0. Berlin: acatech.
  • Falkenberg, Jonathan (2018): Mobile Kontrolleure. Eine arbeitssoziologische Analyse digitaler Assistenzsysteme in der Logistik 4.0. In: Hirsch-Kreinsen, H., Anemari K. (Hg.): Logistikarbeit in der digitalen Wertschöpfung. Perspektiven und Herausforderungen für Arbeit durch technologische Entwicklungen. FGW. Düsseldorf, S. 37-56.