Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Beratung und Qualifizierung

Analog zum stark formativ angelegten Evaluationsverständnis praktiziert der Bereich auch Beratungs- und Qualifizierungsaktivitäten in einer Form, die sich eng an systemische Konzepte der lernenden Organisation anlehnen. Beratung wird demnach nicht (in erster Linie) als Expertenberatung, sondern als nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe, als qualifizierende Beratung verstanden. Der Beratungsprozess wird angelegt und organisiert als entscheidungs- und handlungsorientierter Lernprozess, der nicht nur das Ziel verfolgt, Probleme zu lösen, sondern zugleich die Akteure systematisch mit Methoden der Organisationsanalyse und -entwicklung sowie der Gestaltung kollektiver Lernprozesse vertraut machen will.

Beratung ist u. E. dann erfolgreich, wenn nicht nur funktionierende neue Strukturen geschaffen, sondern die Akteure befähigt werden, weitere Veränderung in ähnlich reflektierter Weise in Gang zu setzen oder zu halten. Kernkategorien des Lernende-Organisation-Konzepts des FB 3 sind: Stakeholder-Orientierung, Gestaltung von Prozessen des individuellen und organisationalen Lernens, der Verbesserung, der Beteiligung, des Entscheidens und der Aneignung (als Lernkategorie) bzw. der Verantwortung (als Handlungskategorie).