Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Publikationsdetails



Innovationen in der Forst-Holz-Kette

Entwicklungstrends und Handlungsoptionen

Wohin entwickelt sich der Forst-Holz-Sektor? Seine Zukunftsfähigkeit hängt davon ab, inwieweit er sich als organisatorisch innovationsfähig erweist: Angesichts der ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen sind kreative und flexible Innovationen notwendig, die weit über rein technische Lösungen hinausgehen. Ausgehend von der Projektregion Allgäu analysiert das vorliegende Buch die organisatorischen Innovationshemmnisse, die es zu überwinden gilt, um die Zukunftsfähigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette Forst-Holz sicherzustellen. Bei dieser Analyse, die die Forschungsergebnisse des ZUFO-Projektes (Zukunftsmärkte der Forst-Holz-Kette) zusammenfasst, wird konsequent das Gegenstromprinzip verfolgt: Die Kette wird einerseits vom Ursprung - dem Baum - und andererseits vom Produkt her durchdrungen, wobei Verknüpfungen innerhalb der Kette intensiv unter die Lupe genommen werden. Die Autoren ermitteln die Bildung weitreichender Netzwerke innerhalb der Kette als zentralen Erfolgsfaktor. Anhand des konkreten Prozesses der Netzwerkbildung im Holz-Forum Allgäu zeigen sie exemplarisch den Weg zu einer zukunftsfähigen Forst-Holz-Kette auf. Ebinger, Frank; Birke, Martin; Scheer, Dirk - Alle drei Herausgeber sind wissenschaftliche Mitarbeiter, jeweils im Institut für Forstökonomie, Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung, Sozialforschungsstelle Dortmund.

Bibliographische Angaben:
Birke, Martin; Scheer, Dirk; Schlüter, Achim; Ebinger, Frank(Hrsg.):
Innovationen in der Forst-Holz-Kette
Entwicklungstrends und Handlungsoptionen;
München: oekom Verlag, 2010, 191ISBN: 978-3-86581-125-7