Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Publikationsdetails



Vom Lernziel Selbstbestimmung zum Lernziel "Selbstdressur"?

Mentaltrainings - eine neue Dimension betrieblicher Weiterbildung

Mentale Trainings gewinnen in der betrieblichen Weiterbildungslandschaft immer stärker an Bedeutung. Ihre Attraktivität speist sich vor allem aus dem Versprechen, dass durch eine gezielte mentale Beeinflussung konkret überprüfbarer, rascher Nutzen für den Betrieb erzielt werde. Interessant ist diese Entwicklung unter zwei Gesichtspunkten: Zum einen spiegelt sich darin der derzeit vorherrschende Trend zur Ökonomisierung des Weiterbildungsgeschehens wider. Zum anderen liegt darin ein besonders heikler Aspekt der modernen Entdeckung des "Produktionsfaktors Mensch". Es geht darum, möglichst viele Beschäftigte (nicht nur als Arbeitskraft, sondern) als ganze Menschen so für das Unternehmen zu aktivieren, dass sie weitgehend selbstverantwortlich und selbstkontrolliert mit den steigenden Anforderungen an ihre Leistungsbereitschaft umzugehen verstehen.

Bibliographische Angaben:
Kühnlein, Gertrud:
Vom Lernziel Selbstbestimmung zum Lernziel "Selbstdressur"?
Mentaltrainings - eine neue Dimension betrieblicher Weiterbildung;
In: Arbeit - Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, Band: 2/2002, 117-128