Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Publikationsdetails



Jung, ausgebildet - weg.

Wechselpläne und Fachkräftemangel in Zeiten des demografischen Wandels im Gastgewerbe

Der demografische Wandel hat den Fachkräftemangel im Gastgewerbe drastisch verstärkt. Mit Blick auf die Stationen und Besonderheiten typischer Erwerbsverläufe in der Branche lassen sich Handlungsfelder und Potenziale aufzeigen, die zu einer Steigerung der Beschäftigung beitragen und einer Abwanderung von Fachkräften entgegenwirken können. Hier bieten sich insbesondere Maßnahmen im Bereich der Ressourcenstärkung und der Reduktion psychosozialer Belastungsfaktoren an. Da erste Probleme sich bereits in der Ausbildung identifizieren lassen, sollten entsprechende Strategien in frühen Phasen des Erwerbslebens ansetzen.

Bibliographische Angaben:
Guhlemann, Kerstin:
Jung, ausgebildet - weg.
Wechselpläne und Fachkräftemangel in Zeiten des demografischen Wandels im Gastgewerbe;
In: Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, Band: 68, H. 1/2014, S. 45-52