Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Publikationsdetails



Leitbild lernende Verwaltung?

Situation und Perspektiven der Fortbildung in westdeutschen Kommunalverwaltungen

Obwohl die zunehmende Bedeutung der beruflichen Weiterbildung seit Jahren im Mittelpunkt der bildungspolitischen Debatten steht, scheint die Weiterbildungssituation im öffentlichen Dienst kein Thema zu sein. Hier wird vielfach so getan, als wären die Probleme - wie selektiver Zugang zu Weiterbildungsveranstaltungen für unterschiedliche Beschäftigtengruppen, Verwertbarkeit von Weiterbildungsabschlüssen, Entwicklung der inhaltlichen Schwerpunkte der Fortbildungsthemen, Zusammenhänge von Fortbildung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung - nur für die Privatwirtschaft relevant. - Die Untersuchung von Kühnlein und Wohlfahrt stellt auf Basis umfangreicher empirischer Erhebungen die Fortbildungsaktivitäten der Kommunalverwaltungen dar und hinterfragt kritisch, inwiefern die öffentlichen Arbeitgeber ihrer "Vorbildfunktion" tatsächlich gerecht werden, die sie in bezug auf die (Weiter-)Bildung ihrer Beschäftigten beanspruchen. Dabei werden insbesondere der Beitrag der Qualifizierungsmaßnahmen zur aktuellen Umstrukturierung und Modernisierung v.a. der kommunalen Verwaltung beleuchtet und die rechtlichen Grundlagen und Besonderheiten der Aus- und Weiterbildung für Angestellte und Beamte dargestellt.

Bibliographische Angaben:
Kühnlein, Gertrud; Wohlfarth, Norbert(Hrsg.):
Leitbild lernende Verwaltung?
Situation und Perspektiven der Fortbildung in westdeutschen Kommunalverwaltungen;
Berlin: Edition Sigma, 1995, 184ISBN: 3-89404-752-6