Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

KoSI-Lab bei den Speyerer Innovationstagen

Am 25. und 26. Juni kamen im Rahmen der Speyerer Innovationstage zahlreiche VertreterInnen von städtischen Innovationslaboren aus ganz Deutschland zusammen. Auch das Projekt Kommunale Labore sozialer Innovation (KoSI-Lab) stellte sich bei dieser Gelegenheit vor.

KoSI-Lab bei den Speyerer Innovationstagen_Foto

Anlass der Speyerer Innovationstage war unter anderem der offizielle Spatenstich für die Errichtung des WITI-Innovationslabors auf dem Campusgelände der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Ziel des Projekts „Wissens- und Ideentransfer für Innovation in der Verwaltung“ (WITI) ist der Aufbau und die Gestaltung eines Innovationslabors, das über disziplinäre Grenzen hinweg kreative Ansätze für Transfer konzipiert und in verschiedenen Workshop-Formaten umsetzt. Bei der anschließenden „Innovationsarena“-Tagung, wurden innovative Ansätze für Verwaltungsinnovationen auf allen Ebenen präsentiert und diskutiert.

Eva Wascher stellte die Lessons Learnt aus den internationalen Fallstudien des KoSI-Lab-Projekts zu Laboren sozialer Innovation vor. Daneben haben VertreterInnen überwiegend städtischer Innovationslabore über ihre Erfahrungen berichtet, u.a. Zukunftsorte Berlin, M:UniverCity der Hochschule München, Cross Innovation Lab Hamburg-Wandsbek und das Living Lab Ludwigsburg. Darüber hinaus gab es einen übergeordneten Einblick zu innovativen Arbeitsansätzen in Politik und Verwaltung von Caroline Paulick-Thiel (Politics for Tomorrow, Berlin) sowie zur Idee eines Government Innovation Lab als Vorschlag zur Stärkung der ministerienübergreifenden Erschließung von Zukunftsthemen durch Dr. Jörg Mayer-Ries (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Berlin).